Das große Bristlebot-Rennen 2012

(Letzte Aktualisierung 12.10.2012)

Inhaltsverzeichnis

Regeln

§1: Der Bristlebot muß erkennbar selbst gebaut sein.

§2: Der Bristlebot darf nicht breiter als seine eigene Fahrrinne sein. Eine Fahrrinne hat die Breite einer Altoids-Dose.

§3: Es starten jeweils bis zu drei Bristlebots. Der Starter hält seinen Britlebot hinter der Startlinie fest, bis die Startampel den Start freigibt [Quellcode der Startampel].

§4: Es werden drei Durchläufe gefahren, der beste Bristelbot kommt eine Runde weiter. Steht der beste Bristlebot nach drei Runden nicht fest, werden solange Runden gefahren, bis der beste Bristlebot fest steht. Zwischen den Durchläufen dürfen Batterien gewechselt werden. Ein umgefallener oder sonstwie feststeckender Bristlebot wird von einer neutralen Person wieder auf die Bahn gesetzt.